Meine Tiere und ich
Home
Neues
NOTTIERE
Zuchttiere
Verpaarungen
 

Alle Texte und Bilder dürfen nur mit meinem Einverständnis kopiert werden!

Neues

01.01.2012
Ich wünsche allen Besuchern meiner HP einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Die Abgabeseite ist nun auf dem neusten Stand. Einige Ridgebacks stehen zur Abgabe und auch das ein oder andere Rexlein und zwei Glatthaarkastrate. Außerdem habe ich eine nette 3er WG, die gerne gemeinsam umziehen möchte. Die beiden Mädels sind nicht so einfach zu vergesellschaften und möchten daher am Liebsten mit Dalmatinerkastrat Ferdinand umziehen, oder in eine größere Gruppe zu VG-erfahrenen Zweibeinern. Das sind die Drei:
Miss Elliot, Ferdinand und Milka


09.10.2011
Nun sind erneut drei Notschweinchen eingezogen. Sie wurden vor dem Aussetzen bewahrt, doch bei der Retterin entwickelte sich eine Allergie, sodass sie sie wieder abgeben musste. Angeblich sollten es zwei Jungs und ein Kastrat sein, doch dieser entpuppte sich als Mädchen. Sie war wohl Gebährmaschine, ist sehr dünn und schon wieder trächtig. Es sind ganz zahme Schweinchen und ich hoffe, dass auch sie ein schönes Zuhause finden....
Ich habe mich nun entschlossen, dass ich meine Zuchtgruppe in brindle auflösen werde. Da gerade die Struktur nicht gut ist, müsste ich die Gruppe mit mindestens zwei sehr guten Tieren aufstocken und das geht zur Zeit nicht.
Die drei Zwerge von Olivia entwickeln sich sehr gut. Ich muss nun endlich mal Fotos einstellen. Auch bei Lavazza ist es bald soweit. Die Mädels aus den letzten Verpaarungen von diesem Jahr sind alle trächtig. Somit kommen noch zwei Ridgeback- und zwei Schokorex-Würfe.


28.08.2011
Gestern sind die beiden Notschweinchen Akascha und Kleopatra zu Familie Blockus in ein tolles Außengehege gezogen. Dort erwartet sie eine 6er Gruppe, die vor einem halben Jahr von mir vermittelt wurde. Ich freu mich für die zwei Mädels, dass sie so ein schönes Heim bekommen haben.
Auch die kleinen Frühkastraten, die ich aus ungewollter Verpaarung übernommen habe, dürfen zusammenbleiben und ziehen morgen zu zwei erwachsenen Kastraten, die sie noch ein wenig erziehen dürfen. So müssen die Brüder nicht getrennt werden. Sie erwartet bei Sandra ein riesiger EB.
Mein kürzlich aufgenommener älterer Notkastrat "Grisu" hat seine OP super überstanden und wird gamz doll verwöhnt. Wenn alles verheilt ist, würde er sich über ein tolles Zuhause bei einem ruhigen Mädchen freuen. Gerne darf er auch mit Neuankömmling Lissi ausziehen. Sie würden super zusammen passen!
Leider hat meine Valentina verworfen. Ein sehr kleines totes Baby kam eine Woche zu früh auf die Welt. Valentina geht es zum Glück sehr gut -sie hat auch gar keine Milch und ist fit wie ein Turnschuh.
Auch meine Hündin Kya macht mir ein wenig Sorgen. Sie ist scheinträchtig, hat wunde Pfoten an denen sie rumlutscht und zeigt Harntröpfeln, was wir mit Kapseln gut im Griff haben. Allerdings dürfen wir die nicht vergessen, sonst geht es sofort wieder los. Daher ist nun mal wieder ein Tierarztbesuch angesagt...
Und Katerchen Tramper hat auch so seine Problemchen. Er hat Zahnschmerzen und nimmt auch ab, aber durch seinen Diabetes sowie Herz-, Leber- und Nierenprobleme habe ich Bauchschmerzen ihn in Narkose legen zu lassen. Aber anders geht es leider nicht, wenn der Zahn raus muss.
Cheyenne geht es zum Glück sehr gut. Durch ihre Tabletten sind die Schilddrüsenwerte stabil und auch sonst hat sie keine Probleme *freu*.


29.07.2011
Notschweinchen Aphrodite darf mit ihren Töchtern zusammen bleiben. Die Familie ist reserviert und zieht bald in eine größere Gruppe.
Cleo hat gestern ihren letzten Wurf von Mr. Big bekommen -1 toller Bub und zwei vielversprechende Mädchen. Nun darf Cleo ihr Schweineleben genießen und wird Liebhabertier.


 

26.07.2011
Nun gab es schon lange keine News mehr. Inzwischen sind ein paar traumhafte Würfe zur Welt gekommen. Bei den Ridgebacks sind einige vielversprechende Jungtiere dabei, die Brüder Lava und Magma stechen vor allem durch ihre ungewöhnliche Farbe sowie ihren super Typ und Bau heraus. Außerdem ist ein Mädchen in magpie geboren worden *schwärm* und ein toller Bub, der ein Ebenbild seines Opa´s Tassilo ist. Auch die Rexbabys sind umwerfend. Endlich kommt mehr Farbe rein und ich meinem Zuchtziel schoko-creme/buff ein großes Stück näher! Ich kann mich gar nicht entscheiden...
Gestern sind vier wunderschöne Notmädels -teilweise in außergewöhlicher Farbe- eingezogen. Bilder kann ich erst in einigen Tagen machen, aber trotzdem dürfen sie gerne angefragt und besucht werden.
Nun sind Kaspian und Shasta frühkastriert und können weiter bei ihrer Mama bleiben. Sie haben alles super überstanden und flitzen wieder durch den EB. Jetzt müssen sie nur noch ein tolles Zuhause finden. Gerne dürfen sie mit einem passenden Mädchen ausziehen.


 

14.05.2011
Claire hat ganz unkompliziert am Sonntag geworfen. Es ist ihr erster Wurf und es sind gleich 5 Zwerge geworden -2 Jungs und 3 Mädchen. Es sind sogar 2 Ridgebacks für mich dabei, die natürlich erst mal bleiben. 2 Mädchen und ein Bub stehen später zur Abgabe. Außerdem hat Notmädchen Juna endlich mit Schwierigkeiten geworfen. Zum Glück war ich zu Hause. Mehr dazu unter Nottiere -> Mädchen!


 

04.04.2011
Ich habe nun die HP aktualisiert: Bei Cheyenne, Kya und Tramper steht die neueste Entwicklung, meine zwei tollen Würfe können nun bestaunt werden und auch die Notseite sowie die Abgabeseite sind aktualisiert.
Leider fand ich meine süße  Caramell heute morgen tot im Stall. Gestern war sie noch fidel und ist rumgerannt und sie hatte keine Probleme. Komm gut über die Regenbogenbrücke...
Die Zwerge von Winnie und Jodi nehmen gut zu und ich bin wirklich begeistert von dem tollen Nachwuchs!
Außerdem verstärken nun drei tolle Ridgebackmädchen von Anna Barth (zu Hunigertach) meine Zuchtgruppe. Vielen Dank für die drei Schätze!


 

22.02.2011
Notschweinchen Freya ist wieder frei, denn die Interessentin meldet sich nicht mehr. Sie ist inzwischen mächtig gewachsen und eine echte Schönheit geworden. Luna´s Zwerge haben inzwischen Namen bekommen: das Mädchen heißt Julie (französisch) und die Jungs Bandit und Tabasco. Alle vier suchen bald ein schönes Zuhause.
Mit Kya habe ich nun einen Ultraschalltermin Anfang März. Hier soll ihr Herz kontrolliert werden (sie hustet leider vermehrt) und der Bauch gleich mit geschallt werden, wegen dem Urinträufeln. Die Tabletten haben schon gut angeschlagen. Auch "Chenny´s" Humpelei ist wieder in Ordnung
.


 

14.02.2011
Nach langer Zeit mal wieder ein Update von mir. Viele Notschweinchen haben ein schönes Zuhause gefunden. Trotzdem suchen noch 7 Kastrate und Frühkastrate ein tolles Zuhause. Bei den Mädchen ist Laura als einzigste aus diesem Großnotfall übrig geblieben. Außerdem kamen noch drei weitere Notschweinchen dazu: ein hochträchtiges creme-weißes Glatthaarmädchen und zwei Jungs (Ch-Teddy und Rosettenmix).
Ich habe viele neue Bilder unter Abgabetiere und Nottiere eingestellt. Vielleicht findet ihr ja hier euer Traumschweinchen...
Ninja´s Babys entwickeln sich prächtig und die zwei Jungs werden nun frühkastriert. Auch sie suchen noch ein tollen Zuhause.
Cheyenne und Kya geht es eigentlich sehr gut. Meine "alte" Lady hat ein wenig Schulterprobleme und bei Kya bahnt sich ein neues Problem an. Sie verliert wenig Urin ohne es zu bemerken. Mal sehen, ob die Behandlung anschlägt.
Tramper macht sich weiterhin sehr gut, allerdings haben wir wieder verstärkt ein Augenmerk auf seinen Blutzucker, weil er vor 1 Woche etwas unterzuckert ist. Jetzt ist aber wieder alles bestens.
So, das wars erst mal.


 

25.12.2010
Nun sind alle Würfe bei den Notschweinchen geboren worden. Leider ging nicht immer alles glatt -Nanni´s Zwerge sind leider verstorben und Wickie hatte eine Totgeburt. Die anderen 7 Zwerge  wachsen prächtig und sind fit.
Einige der Nottiere durften schon ins neue Zuhause umziehen und andere warten noch auf ihren "Umzugstermin". Gerade für die vielen Kastrate suche ich noch schöne Plätze!
Ich habe von einigen Notschweinchen neue Bilder eingestellt. Schaut doch mal dort vorbei....
Meinen zwei Hündinnen geht es sehr gut: Kya hat jetzt wieder auf Normalgewicht zugenommen und liebt den Schnee. Cheyenne wurde Anfang der Woche der T4-Wert getestet und er liegt im Normbereich. Beide haben natürlich auch ein Weihnachtsgeschenk bekommen: neue Näpfe aus Ton und jeder eine Knabbermixtüte (natürlich nicht alles auf einmal  ).
Kater Tramper ist zwar ein ruhiger älterer Herr geworden, aber wir freuen uns, dass er sein Insulin weiterhin so gut verträgt und er -so wie immer- viel kuscheln kommt und nach Futter bettelt.
Ninja hat inzwischen kräftig zugelegt. Sie hat ja am 09.01. Termin und ich freue mich schon auf den Nachwuchs.


 

06.11.2010
Allen Notschweinchen geht es immer besser und ihrer anfänglichen Panik weicht langsam die Neugier. Die Jungs haben die Kastration sehr gut überstanden und die Trächtigkeiten laufen bis jetzt unauffällig.
Gestern kam nun auch ein Wurf aus meiner Zucht zur Welt. Cleo brachte fünf wunderschöne Babys -4 Mädchen in schildpatt/brindle und gold d.e. und ein Böckchen in schwarz-rot zur Welt. Ich war bei der Geburt dabei und Cleo war souverän und ruhig. Es war ein tolles Bild, wie Citrin mit ihrem Sohn Duplo (Frühkastrat) und mein Kastrat Kolja die Kleinen mit trocken geleckt haben.


 

04.10.2010
Zwei wunderschöne Würfe wurden in meiner Abwesenheit geboren. "Ups" brachte mir ein Einzelkind in buntschimmel und er ist einfach perfekt! Das Trio von Citrin kam einen Tag später. Sie sind alle zweifarbig ohne Weißscheckung!
Tramper und Kya waren gestern beim Herzultraschall. Bei meinem Kater wurde kontrolliert, ob die Herztabletten angeschlagen haben und da bei Kya Anfang September ein Herzgeräusch festgestellt wurde, habe ich sie auch untersuchen lassen. Mit dem Ergebnis bin ich eigentlich sehr zufrieden. Genaueres findet ihr in den nächsten Tagen unter "meine Kater" und "Rhodesian Ridgeback -> Kya".


 

06.08.2010
Mein geliebter Kater Eros ist am 02.08.10 ganz friedlich eingeschlafen. Es ging nicht mehr- Leber und Niere haben nicht mehr gearbeitet und er ist immer dünner geworden... Kater Tramper und wir Zweibeiner vermissen dich sehr!
Am selben Tag ist meine kleine Xulu, mein erstes Ridgebackzuchtmädchen, verstorben. Sie war schon lange chronisch krank und ein sehr schlankes Schweinchen. Sie ist in meinen Armen gestorben. 
Ein wenig erfreulicher dagegen ist Yelva´s Wurf. Zwar nicht vom geplanten Vater, aber trotzdem sehr süß und völlig gesund.


 

29.07.2010
Für´s Erste habe ich mich entschieden, dass ich Summer´s Jungs Cash und Montender sowie Flower´s kleinstes Mädel abgeben werde. Beim schildpatt Mädchen habe ich mich noch nicht entschieden.
Meine Zuchtpartnerin Anna Barth vermacht mir zwei Mädels. Gertrud wird noch von ihrem Ridgebackbock Kalle gedeckt (siehe Verpaarungen) und dann ziehen die Zwei zu mir. Bilder gibt es schon unter Zuchttiere -> Ridgebacks zu sehen.


 

26.07.2010
Summer´s Schwester Flower hat inzwischen ebenfalls einen wunderschönen Wurf bekommen. Süße Babybilder gibt es unter Würfe 2010 zu bestaunen. Wer in meiner Zucht bleibt, weiß ich noch nicht. Summer´s Kinder sind schon mächtig gewachsen und alle Babys werden von beiden Müttern gesäugt. Das klappt richtig gut und alle Babys nehmen zu.
Der kleine Findlingskater ist schon mächtig gewachsen und braucht zur Zeit keine Medikamente. Er frisst wie ein Scheunendräscher und findet seine kleine Welt äußerst spannend.
Leider ist mein Liebhabermädchen Ester verstorben:-(. Sie hatte schon lange ein chronisches Atemwegsleiden, aber ihr ging es dabei immer gut. Auch die Gebärmutterentfernung Anfang des Jahres hat sie gut weggesteckt. Gestern war sie noch auf der saftigen Wiese mit ihren zwei Kameraden und heute früh fand ich sie dann leblos im Stall. Mach´s gut, meine Kleine...


 

17.07.2010
Summer hat ihre Babys bekommen! Sie war super ruhig und gelassen und hat rutiniert alle vier Babys ausgepackt. Es sind zwei Ridgebackmädels und 2 Glatthaarbuben. Bilder gibt es unter Würfe!
Nun warte ich auf den Wurf von ihrer Schwester Flower. Ich hoffe, auch hier läuft die Geburt problemlos und Ridgebacknachwuchs ist dabei! Sie hat ihren Termin in drei Tagen.
Das kleine Katerchen macht sich prächtig, nimmt täglich zu und hat nur Flausen im Kopf. Ein Auge sieht wieder ganz normal aus, aber das andere wird einen Schaden zurück behalten. Ich muss mal wieder Bilder machen,denn er ist mächtig gewachsen!
Das Amseljungtier ist leider verstorben. dafür ziehen wir nun drei Schwalbenküken auf. Sie sind immer wieder aus dem Nest gepurzelt und weil wir viele Katzen haben, haben wir uns zur Aufzucht entschlossen. Es geht erstaunlicherweise sehr gut; sie bekommen hauptsächlich Fliegen, einige Mehlwürmer und Maden. Der erste fängt schon an im Sitzen zu flattern. Es kann nicht mehr lange dauern...


 

02.07.2010
Gestern in der brütenden Hitze fanden wir ein kleines rot-getigertes Katerchen mit dick vereiterten Augen und total abgemagert und ausgetrocknet. Außerdem hatte er Flöhe und zwei Zecken. Da alle Zähne schon vorhanden sind, schätze ich ihn auf 6 Wochen, aber er wiegt gerade mal (gestern 345g) 475g. Auf die Aufzuchtsmilch stürzt er sich und heute hat er auch schon Feuchtfutter gekostet. Die Medikamente schlagen ebenfalls gut an, denn inzwischen sind die Augen offen, der Eiter geht zurück und er fühlt sich besser. Wir hoffen, dass er seine Augen behalten kann, aber ob er je etwas seiner Sehkraft zurück bekommt ist fraglich. Das rechte Auge ist sehr stark geschädigt; beim linken Auge bin ich optimistischer.
Die Bilder sind von gestern Abend:






Außerdem erhielt ich heute einen Anruf, ob ich nicht ein verwaistes Amseljungtier versorgen könnte. Es wurde in die Praxis gebracht, weil es gegen die Scheibe geflogen ist. Wenn der Kleine wieder fit ist, darf er in die Freiheit zurück.


 

30.06.2010
Meine Cleo hat pünktlich ihre Babys am Abend bekommen und ich war dabei. Der Wurf überzeugt mich sehr, denn der Typ und Bau aller Babys ist einfach toll! Leider fehlt vor allem beim Mädchen die zweite Farbe etwas. Naja, man kann ja nicht alles haben. Mein Ü-Ei, ein buff-weißer Bub hat natürlich die beste Farbverteilung abbekommen, aber auch der eine sepia-Bock kann sich sehen lassen. Wer bleibt, steht noch nicht fest. Anfragen sind trotzdem möglich, denn alle drei bleiben sicher nicht.
Inzwischen hatte unser Kater Eros einen Gewichtseinbruch mit Durchfall. Er hat 600g abgenommen und ist nur noch Haut und Knochen. Mit den leckersten Futtersorten versuchen wir ihn zu stabilisieren und natürlich bekommt er auch Medis. Zum Glück geht es ihm dabei noch gut.


 

14.06.2010
Inzwischen kam ja mein Traumwurf zur Welt. Die Zwei sind schoko-creme und sepia-buff und dürfen später meine Zucht verstärken! Endlich ist das Wetter schön und die Zwerge können über die Wiese toben. Alle Babys entwickeln sich prächtig und einige suchen noch ein schönes Zuhause.
Cheyenne´s Blutwerte sind völlig in Ordnung und so muss sie nun täglich ihre Tablette bekommen. Das Wochenende war für unsere beiden Mädels sehr aufregend, denn wir waren auf der Erfurter Messe mit dem "DIFT"-Stand vertreten. Beide haben sich bei der Hundeausstellung vorbildlich verhalten!
So, nun warte ich ganz gespannt auf Cleo´s ersten Wurf. Sie ist schon sehr rund...


 

30.05.2010
Endlich sind bei mir wieder zwei gesunde Würfe ohne Komplikationen zur Welt gekommen. Ich bin ganz hin und weg von meinem Ridgebackwurf (zwei Ridgebackmädchen bleiben!) und auch Winnies bunte Rexbabys sind wunderschön. Es stehen allerdings alle vier zur Abgabe, denn farblich passen sie leider nicht in meine Gruppe. Nun warte ich seit gestern auf Carambas ersten Wurf und hier hoffe ich, dass ein Zwerg ohne Weißscheckung und schön farbverteilt für mich dabei ist. Es kann nicht mehr lange dauern....
Auch meinem Kater Tramper geht es super. Er ist jetzt so gut eingestellt, dass er nun 1 Woche Ruhe vom Blutzuckermessen hat. Dann kontrollieren wir ihn wieder. Das Insulinspritzen merkt er kaum und macht super mit! Bei Cheyenne steht nun eine Blutkontrolle an und mal sehen, was die Schilddrüse macht. Auch ihr und Kya geht es sehr gut.
Leider ist sehr plötzlich meine Yala an starkem Durchfall gestorben:-(. Morgens war sie noch fit und nachmittags saß sie total unterkühlt im Auslauf und reagierte kaum noch.


13.05.2010
Nun hat auch noch meine Annabell verworfen. Es waren fünf kleine Ridgebacks, die zu früh geboren wurden. Ich fand sie leider schon tot. Der Mama geht es zum Glück gut, sie war nur etwas k.o..
Endlich ist meine hübsche "Lavazza" von der Landlust, ein Rex in grauagouti-buff, auf meiner HP zu sehen. Sie wird meine schoko-buff/creme Truppe verstärken.
Meinen operierten Kastraten geht es blendend, sodass sie hoffentlich bald in ihr neues Zuhause umziehen können.


 

10.05.2010
Unsere Sugar ist leider bei der Geburt verstorben:-(. Es ging alles so schnell, sodass ich noch nicht mal zum Tierarzt kam. Auch ihre vier Babys sind über die Regenbogenbrücke gegangen. Machs gut, meine Süße...
So, die Jungs sind nun alle kastriert und müssen ihre vier Wochen Wartezeit einhalten bis sie zu Mädels dürfen. Außer Alberto- als Frühkastrat darf er sofort zu Mädels und gerne ab 16.05. ausziehen.


 

06.05.2010
So, inzwischen haben einige meiner trächtigen Damen ein sehr rundes Bäuchlein bekommen. Sugar steht kurz vor der Geburt und ist mächtig dick. Auch Annabell wird nicht mehr lange brauchen und Winnie ist zwar auch schon so rund, wird aber noch ein wenig länger warten.
Cheyenne nimmt inzwischen ein Schilddrüsenhormon und kommt damit sehr gut zurecht. Sie ist endlich wieder die Alte! (mehr unter Rhodesian Ridgeback -> Cheyenne)
Unser absolutes Sorgenkind ist Kater Tramper, der seit ca 3 Wochen wegen Diabetes behandelt wird und leider immer noch nicht richtig eingestellt werden konnte. Nun haben wir das Insulin gewechselt und hoffen, dass sein Stoffwechsel damit besser klar kommt.


13.04.2010
Von Ester gibt es nur positives zu berichten. Die Klammern sind entfernt und es geht ihr weiterhin prächtig. Bald kann sie wieder mit Freundin Osiris in ihre Gruppe zurück.
Ich habe mich entschlossen Bella aus der Zucht zu nehmen. Auch wenn es sehr schade ist, denn sie ist ein tolles Ridgebackmädel, aber sie hat den Winter nicht so gut verkraftet.
Auf die nächsten Würfe bin ich schon sehr gespannt. So langsam spüre ich die ersten Babybäuche und ich hoffe auf ein paar tolle Nachwuchstiere. Ich bin schon sehr gespannt....
Reni kümmert sich super um ihre drei Nasen und Jodi gefällt mir immer besser. Ihr Typ und Bau ist echt klasse.


28.03.2010
Reni´s Babys sind endlich da! Sie kamen in der Nacht zur Welt- die zwei Jungs am 25. und das Mädchen am 26.03.10. Leider haben es zwei rote Jungtiere nicht geschafft. Mama Reni war doch sehr überfordert bei der Geburt. Trotzdem geht es ihr und den Kleinen gut und sie ist eine sehr fürsorgliche Mutter. Weiteres ist unter Würfe zu finden.
Außerdem musste ich meine Ester operieren lassen. Vom Tastbefund vermuteten wir eine Gebärmuttervereiterung oder evt ein Tumor. Da es ihr noch so gut ging, wollte ich es wissen und wir fanden eine riesige Gebärmutter vor. Es war kaum noch Platz zum operieren. Deshalb konnten die Eierstöcke nicht mit herausgenommen werden. Sie hat die OP sehr gut überstanden und mümmelt zu Glück wieder fleissig Heu, Gemüse und Brei. Allerdings war es keine Gebährmuttervereiterung, sondern die ganze Gebährmutter wies Wucherungen und einige Zysten auf. Es ist wahrscheinlich gutartig und nun hoffe ich, dass Ester schnell wieder zu Kräften kommt.
Cheyenne geht es wieder prächtig und findet das wärmere Wetter viel, viel besser. Auch Kya nimmt langsam wieder zu.


11.02.2010
Man oh man, ich bin mitten in der Prüfungszeit und Cheyenne kränkelt vor sich hin. Ende Dezember hatte sie schon Ausfluss, der behandelt wurde, Rö-Bild und Blut waren in Ordnung, sodass wir von einem lokalen Problem ausgingen. Letzten Donnerstag kam plötzlich erneuter Ausfluss und wir haben uns dann zur (Not-)OP entschlossen. Seitdem trägt sie eine lange Wunde am Bauch und Frauchen schläft bei ihr auf der Couch.
Meine zwei goldenen Babys entwickeln sich toll. Willi begeistert mich immer mehr und beide nehmen toll zu. Der kleine Mann ist schon zu seinem Zieh"papa" gezogen, denn nun findet er Mädels sehr interessant. Maja wird immer noch gesäugt. Mama Elena ist sehr fürsorglich.


20.01.2010
Wie so oft liegen Freud und Leid so dicht nebeneinander. Elena hat ihre Babys bekommen, zwei richtige Brummer. Bilder sind schon online!
Aber leider musste ich meinen Elvis einschläfern lassen. Anfang des Jahres hatte er starke Leber- und Magenschmerzen. Die Medikamente schlugen erst zögerlich an, doch er besserte sich stätig. Er bekam jetzt ganz plötzlich Atemprobleme, sodass er geröngt wurde und leider eine riesige Umfangsvermehrung in der Herzregion festgestellt wurde. Nachdem er erlöst wurde, haben wir nachgesehen. Im Herzbeutel hat sich ein riesiger Abszess gebildet, Lunge und Luftröhre wurden extrem abgequetscht. Er hatte keine Chance.
Und auch Benjina ist ganz plötzlich über die Regenbogenbrücke gegangen. Ich weiß nicht warum, denn sie war bis zum Schluss ein fittes kleines Schweinchen.

05.01.2010
Ich habe nun auf der HP wieder einiges verändert. Auf meiner Vorstellungsseite habe ich Neuigkeiten ergänzt und Aktuelles über meine beiden Mädels Cheyenne und Kya im Schnee mit tollen Bildern sowie über meine Kater Tramper und Eros geschrieben.
Zwei neue Verpaarungen sind gesetzt und Elena´s Bauch ist schon ziemlich rund. Ich spüre aber nur  2 Babys. Na lassen wir uns mal überraschen, denn es dauert ja nicht mehr lange.
So, das waren nun die ersten Neuigkeiten im neuen Jahr.


21.12.2009
In den letzten Wochen haben wieder einige Schweinchen ein tolles Zuhause gefunden. Ich wünsche den Neubesitzern viel Spaß mit den Süßen.
Vor zwei Tagen sind zwei sehr vielversprechende Schweinchen für meine Schoko-Zuchtgruppe eingezogen. Sie haben die lange Reise gut überstanden. Cleo ist ein wunderschönes Jungschweinchen in schoko-creme aus der Zucht von Corinne Roggo, Caramba kommt ursprünglich aus der Zucht von Tom Weyrich. Sie ist bereits 7 Monate alt und schoko-bufffarbend. Vielen Dank Corinne, dass du mir die zwei Schätze überlassen hast. Bilder sind jetzt online!

10.12.2009
Nun kann ich endlich mal etwas erfreuliches berichten. Tramper hat sich wieder erholt! Er wurde von mir täglich getropft und es ging stätig bergauf. Doch dann ging es ihm nach einigen Tagen wieder so schlecht, dass ich am nächsten Tag Medikamente für ihn holte. Als ich abends nach Hause kam, sprang er mir freudig entgegen. Bis heute musste ich nichts geben, aber zur Sicherheit habe ich es dann da. Auch wenn er es überhaupt nicht mochte, hat er noch eine ganze Weile Flüssigkeit bekommen. Tramper hat uns einen riesigen Schreck eingejagt.
Cheyenne und Kya sind nun schon seit Mitte November läufig und man merkt, dass sie ihre Ohren auf Durchzug geschaltet haben. Dieses Jahr hatten wir noch keinen Rüdenbesuch wie sonst. Zum Glück....
Ich habe bei meinen Rexen in schoko-creme/buff und brindle ein paar neue Bilder eingestellt. Auch bei den Abgabetieren gibt es neue Fotos. Einige super süße Liebhabermädels und Kastraten wünschen sich ein schönes neues Zuhause.

23.11.2009
Kater Eros ist nun wieder fit, da fängt der Nächste an. Mein Tramper ging es innerhalb von 2 Stunden sehr schlecht. Er konnte nicht mehr laufen, weil er Koordinationsstörungen hatte, ist hinten eingeknickt, zeigte kaum noch Reaktion, war apatisch und hat natürlich nichts gefressen. Wir sind natürlich sofort zum TA. Unsere TÄ stellte dann fest, dass die Nerven nur noch stark eingeschränkt funktionierten, er Untertemperatur hatte, aber die Blutwerte zum Glück alle in der Norm waren. Einen Tag später kam erbrechen und einstarker Schmerz im Bauch dazu. Natürlich wurde er schon am ersten Tag behandelt und es ging ihm abends schon besser. Er bekommt jetzt täglich von mir Infusionen und heute (3 Tage später) ist er schon fast wieder der Alte. Wir vermuten, dass es eine Vergiftung war. Aber wovon?
Yala´s Babys geht es sehr gut. Das sind vielleicht zwei Rabauken!

06.11.2009
Nun sind endlich die neuen Bilder meiner Nachzuchten zu sehen. Zwar sind diese Bilder schon wieder über einen Monat alt, aber ich habe es nicht eher geschafft.
Außerdem hat Yala geworfen. Es waren insgesamt 4 fidele und gesunde Knirpse, doch 2 Tage später starben kurz hintereinander zwei der drei Jungs ohne erkennbaren Grund. Den anderen Beiden geht es zum Glück blendend und sie entwickeln sich super.
Eros Antibiotikum ist nun abgesetzt und bis jetzt geht es ihm sehr gut. Hoffentlich bleibt das auch so. Nur sein Niesen bleibt konstant schlecht und er hat immer wieder Nasenbluten. Leider können wir das Cortison gegen sein <felines Asthma> nicht erhöhen, weil wir Angst haben, er könnte einen weiteren Einbruch der Leber nicht verkraften.
Inzwischen wurde bei Cheyenne die nächste Beule operiert, es stellte sich zum Glück nur ein Lipom heraus.

27.10.2009
Ich warte nun ganz gespannt auf Yala´s Babys. Ich denke, es werden 3 Stück. Papa der Kleinen ist Ole und ich hoffe auf tollen zweifarbigen Nachwuchs.
Trotzdem gab es auch mal wieder Sorgen. Kater Eros hat uns einen großen Schrecken eingejagt. Er hatte große Schmerzen, konnte schlecht laufen und nicht springen. schlief die ganze Zeit und fraß nur noch wenig. Der Blutcheck zeigt, dass die Leber "schuld" ist. Leider hat sie kaum noch gearbeitet und somit wurden auch die Giftstoffe nicht ausreichend verstoffwechselt. Zum Glück haben die Medikamente sehr gut geholfen und es geht ihm viel besser. Hoffentlich bleibt das eine Weile so.

27.09.2009
Endlich gibt es bei mir wieder Rexnachwuchs. Romina bekam 3 Jungs und ein Mädchen und Killa einen Bub und 2 Mädels in außergewöhlichen Farben. Bilder sind nun unter Würfe 2009 zu finden.
Leider habe ich mein Schildpatt-Mädchen Fatima ganz plötzlich verloren. Sie hatte starke Atemnot, wegen Flüssigkeit in der Lunge.

09.08.2009
Inzwischen hat sich hier einiges getan. Darina ist nun trotz Brünftigkeit trächtig und im Bauch strampelt es schon. das ist aber definitiv der letzte Ridgebackwurf. 
Leider ging es unserer Hündin Kya sehr sehr schlecht und durch die Pusteln und die Schwellung gingen wir erst von einer allergischen Reaktion aus. Doch der Bluttest zeigt, dass die Rheumafaktoren positiv sind. Weiteres ist bei
"Kya" zu finden.  Nun geht es ihr zum Glück wieder besser, aber trotzdem ist ihre Erkrankung doch sehr rätselhaft.
Pavel hat heute ein tolles Zuhause gefunden und auch Gobi und Anton haben es richtig gut getroffen. Ich wünsche euch viel Spaß mit den Kleinen!

19.07.2009
Mein voraussichtlich letzter Ridgebackwurf kam am Dienstag spät abends zur Welt. Ich fand den kleinen Elvis vor und hatte mich gewundert, dass er der Einzigste war, obwohl Annabell dicker war. Am nächsten Morgen fand ich dann vier tote und nicht vollständig entwickelte Babys vor. Ich vermute, dass sie sich durch Unterversorgung zu langsam entwickelt haben und somit nicht überlebensfähig waren. Und dann waren es ausgerechnet auch noch alles Ridgebacks!  Zum Glück geht es Elvis sehr gut durch Mama´s ungeteilte Aufmerksamkeit. Er ist auch ein Ridgeback mit super breitem Nasenbein, einem kleinen Ridge und super süßem Blick. Er wird bei mir bleiben.
So langsam überlege ich nun, wen ich aus Irah´s Wurf abgebe. Das Mädchen bleibt erst mal und da ich nicht so viele Jungs behalten kann, darf Einer vielleicht dürfen aber auch Beide in ein schönes Zuhause umziehen.

08.07.2009
Irah´s Wurf kam nun zwei Tage nach dem errechneten Termin ganz problemlos zur Welt. Wieder sind es drei Babys, aber diesmal ist es ein reiner Ridgeback-Wurf! So langsam geht es vorwärts bei den Ridgies!
Am Montag waren dann noch fünf Böckchen zum Kastrieren. Alle haben es super weggesteckt und so ganz nebenbei habe ich auch noch erfahren, dass ich eine Rarität in meinem Stall sitzen habe. Quintus ist nicht weiß und etwas schmutzig,wie ich dachte. Nein, er hat die seltene Farbe lilac argente oder slate-blue argente. Das lässt sich aber nicht eindeutig sagen.

04.07.2009
Heute erwarte ich Irah´s Wurf, aber sie lässt sich noch Zeit. Hoffentlich wirft sie über Nacht, dann ist es schön kühl. Heute ist es ja wieder sehr warm und schwühl. Ich bin schon sehr gespannt. Ich rechne mit zwei, höchstens drei Babys.
Nun haben auch die Geschwister Limette und Lychee ein tolles Zuhause gefunden. Nur ihr Bruder Sharon sucht noch neue "Gurkenschnippler". Er wird am Montag frühkastriert und kann dann sofort wieder zu Mädchen. Auch einige ältere Mädels und Kastraten wünschen sich noch neue Besitzer.
Sowohl Romina als auch Yala haben nicht aufgenommen. Romina wurde gestern nachgedeckt, doch bei Yala war ich denke mal zu spät. Sie wird dann zur nächsten Brünftigkeit wieder zu Ole gesetzt.

  19.06.2009
Gestern brachte meine Sugar ein Mädchen und ein Böckchen in rot weiß zur Welt. Mit 130g sind sie total propper und fit und haben sehr schöne Locken. Das Böckchen hat sogar fast eine Schachbrettzeichnung! Der fünfer Wurf hat auch keine Schwierigkeiten, denn die Mütter versorgen alle Babys zusammen.
Osiris nehme ich nun aus der Zucht, weil sie wegen Kieferschmerzen abgenommen hatte und nun zwar zunimmt, aber die Überempfindlichkeit nach der Medikamentengabe bleibt. Yala, ihre Tochter, ist gesund und eingedeckt. Trotzdem werde ich sie im Auge behalten.

14.06.2009
Gestern Abend sind nun endlich drei vielversprechende Zuchttiere eingezogen. Fatima, Yelva und Yelvin sollen nun meine Gruppe in brindle verstärken und ich hoffe dadurch auf einen größeren Rotanteil beim Nachwuchs. Ihr könnt sie schon mal unter Zuchtiere -> brindle ansehen. Neue Fotos folgen bald.
Dem Nachwuchs geht es weiterhin sehr gut. Bei dem schönen Wetter können sie auch auf die Wiese und die Kleinen knabbern schon am Gras.

10.06.2009
Endlich bin ich wieder dazu gekommen meine Seite zu aktualisieren. Drei Würfe sind in der Zwischenzeit gepurzelt. Die Mädels haben alles super gemacht und mich doch sehr überrachst. Schaut doch einfach unter "
Würfe 2009". Dort sind die Süßen zu bestaunen.
Nino ist indes mächtig gewachsen. Kein Wunder; er hat ja seine Mama für sich allein.

24.05.2009
Der erste Wurf für dieses Jahr ist heute zur Welt gekommen. Es ist ein hübsches und kräftiges Glatthaarböckchen in schildpatt-weiß. Ich hatte zwar auf Ridgebacknachwuchs gehofft, aber Hauptsache dem Kleinen geht es gut! In zwei Wochen bekommt er dann Spielgefährten, denn "Winnie", "Vote me" und "Jeannie" werden dann werfen. Winnie´s erster Wurf wird entweder groß oder die Babys sind sehr kräftig. Ich hoffe, sie meistert es gut. Die anderen Beiden haben "normale" Bäuche und ich denke, sie bekommen nicht mehr als 3 Babys.

05.05.2009
Vier meiner Mädels sind trächtig. Bei Sugar wird der Wurf warscheinlich größer, denn sie ist jetzt schon ganz schön rund. Ich bin schon sehr gespannt!
Leider kann ich nicht nur gutes berichten. Vor zwei Tagen musste ich mein Rosettenmädchen Esmeralda einschläfern lassen. Verdacht ist eine Gebärmutterentzündung/-vereiterung. Sie hatte starke Schmerzen und abgenommen. 

01.05.2009
Der Tierarztbesuch war sehr positiv! Natürlich war Kya ganz lieb und hat das Abtasten sowie die Schulterbewegungen brav über sich ergehen lassen. Allerdings hat sie jetzt keine Schmerzen mehr! Auch das Laufbild ist super. Wir sind überglücklich, dass sich die ganzen Mühen gelohnt haben. Kya hat ganz toll mitgemacht. Jetzt kann sie endlich ein ganz normales Hundeleben führen. Wir sind sehr zuversichtlich, dass sie ohne Scherzen alt werden kann. Auch unser Chirurg meint, sie ist ein kleines Wunder.
Bei einigen meiner Mädels kann man schon ein kleines Bäuchlein erkennen und da sie ja nicht mehr brünftig geworden sind, ist die Warscheinlichkeit sehr groß, dass sie trächtig sind. Die endgültige Bestätigung habe ich aber erst, wenn ich die Feten spüre.

08.04.2009
Weil meine Züchterfreundin Nicole ihre Ridgebackzucht aufgibt, hat sie mir zwei tolle Schweinchen überlassen. Bella ist zwar aus unbekannter Herkunft, hat aber einen tollen Kamm und ein typvolles Köpfchen. Der kleine Tadeus ist auch ein echter Ridgeback obwohl er keinen Kamm hat. Ich hoffe, die zwei werden mich weiterbringen.
Kya hat morgen ihren Tierarzttermin, wo beide Schultern kontrolliert werden. Ich hoffe, dass sie dann als gesund entlassen wird und endlich wieder toben darf.

20.04.2009
Heute habe ich alle meine Schweinchen entwurmt (außer die Trächtigen) und diese "Aktion" muss ich insgesamt 5 Tage durchziehen.
Außerdem habe ich viele Bilder ausgetauscht, sowohl bei den Zuchttieren als auch bei den Liebhaber- und Abgabetieren.
Kya geht es weiterhin sehr gut und Cheyenne wie auch Kya haben Spaß am Apportieren mit Futterbeutel. Ich hoffe, dass ich bald mal Bilder davon machen kann

12.04.2009
Irah und Darina sind erneut brünftig. Da hat Tassilo die Beiden wohl nicht "rum gekriegt". Sie sitzen nun erneut zusammen und ich hoffe, es klappt dieses mal. Sollten die Beiden wieder  brünftig werden, überlege ich, ob ich eventuell seinen Bruder nehme.
Nun hat Kya genug vom Ruhig halten. Sie bekommt immer öfter in der Wohnung ihre "5 Minuten" und beim Gassigang versucht sie wie ein Pferd an der Longe im Kreis zu rennen. Da sie so gut läuft, haben wir mit ihr das Apportiertraining mit einem Futterbeutel  sowie Färten und Flächensuche (alles an der Leine!) begonnen. Sie ist mit Begeisterung dabei, manchmal etwas zu eifrig.
Auch mit Cheyenne trainieren wir mit Futterbeutel und wir hatten schon unser erstes Erfolgserlebnis. Eine fremde Katze lief vor uns über die Straße und meine große hat sich für mich und den Futterbeutel entschieden. Natürlich gab es dafür einen "Jackpot"!

27.03.2009
Alles hat am 24.03. super geklappt, sodass wir unsere "Kleine" schon mittags wieder in die Arme schließen konnten. Aus der linken Schulter wurde wieder eine Knorpelschuppe entfernt (sie war kleiner als rechts), die ich diesmal zur Erinnerung mitgenommen habe. Sie läuft erstaunlich gut, sogar viel besser als nach der ersten OP. Momentan geht es noch mit dem Ruhighalten, weil sie sich ja die letzten beiden Wochen ausgetobt hat.
Während der OP waren wir wieder mit Cheyenne unterwegs und haben bei schlechtem Wetter doch ein paar Hundekumpels getroffen. Nach dem Graupel und Schneeregen war sie aber doch froh wieder ins Auto zu kommen. Sie ist eben ein Schönwetterhund, aber Kya macht Regen gar nichts aus. Mal sehen, ob sie im Sommer baden geht.
Die ersten Verpaarungen habe ich nun gesetzt und ich hoffe nun auf den ersten gesunden Nachwuchs Ende Mai/Anfang Juni.

20.03.2009
Leider kam meine Charlotta heute wieder zurück. Ihre neue Partnerin ist leider nach einer OP verstorben. Nun sucht sie endlich ein endgültiges Zuhause.
Am Dienstag hat Kya ihren zweiten OP-Termin. Momentan geht es ihr sehr gut und sie nutzt den Freilauf in vollen Zügen aus, denn jetzt kommen ja wieder sechs Wochen Leinenzwang.

17.03.2009
Ich habe mal wieder einige Fotos gemacht um meine Seite zu aktualisieren. Schaut doch mal unter Zuchttiere ->
Schoko`s! Auch viele meiner Abgabetiere habe ich abgelichtet um sie von ihrer besten Seite zu zeigen (Zuhause gesucht).
Sheltie-Dame Charlotta hat nun ein neues Heim bei einem lieben US-Teddy Mädchen namens Lotta gefunden.
Jetzt gab es endlich die ersten kleinen Grasportionen. Die Bande hat sich natürlich sofort drauf gestürzt und sie lassen natürlich nichts übrig. Die ersten kurzen Ausflüge unter freiem Himmel bei Sonnenschein gab es auch schon. Die Jungs haben es natürlich genutzt und so sind Yoshi, Bert, Carlos, Pavel und Zacharias mal eben auf Erkundungstour auf unserem Hof gegangen. Dieses Glück währte nicht lange, denn sie wurden schnell wieder "eingesammelt".

08.03.2009
Unseren Garfield haben wir am 04.03. über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Wir sind sehr traurig, aber jetzt geht es ihm wieder gut! Es ging ihm rapide schlechter und er sollte sich nicht mehr länger quälen. Er schlief friedlich in seinem Körbchen ein.
Auch mein "Opa" Momo ist überraschend an Altersschwäche verstorben.

22.02.2009
Trotz des Antibiotikums kam der Eiter in Garfield´s Kiefer wieder, sodass wir eine Entscheidnung treffen mussten. Entweder lassen wir ihn so, bis es nicht mehr geht und der Eiter die Nieren kaputt gemacht hat. Oder wir muten ihm eine Narkose zu um den muckernden Zahn heraus zu holen und gehen das Hohe Risiko ein, dass er es nicht schafft.
Wir ließen ihn am Donnerstag in Kurznarkose legen, der Zahn wurde entfernt (war schon ganz zerfressen), Blut wurde abgenommen, eine Infusion bekam er. Er ist zum Gück wieder wach geworden, ist auch weiterhin stabil und frisst nach wie vor. Leider sind die Blutwerte noch schlechter als vor einem Monat geworden:-(. Im günstigsten Fall ist es der Harnstoff, der ihm in der Schleimhaut zu schaffen macht und deshalb der Zahn gemuckert hat, wenn wir pech haben, ist es ein Knochentumor. Wir hoffen nun, dass es ihm noch einige Zeit gut geht.

14.02.2009
So, ich habe meine HP mal wieder auf "grundsaniert" und viele neue Bilder eingefügt. Meine kleine Nele hat ein schönes Zuhause gefunden und die drei Evi, Juno und Pablo sind nach Berlin umgezogen. Dort erwartet sie ein großer Eigenbau mit Auslauf
"Klein-Kya" macht sich weiterhin prächtig nach der OP. Sie ist sehr übermütig und energiegeladen, was ja nicht verwunderlich ist, aber sie lahmt kaum noch. Cheyenne ist gerade läufig und ist daher etwas "muffelig" und faul. Aber bei Futter sind beide sofort wach.
Wir sind sehr froh, dass Garfield weiterhin sehr stabil frisst und wir ein Nierendiätfutter gefunden haben, welches ihm auch schmeckt.

02.02.2009
Ich war von Freitag zu Samstag nicht da, sodass ich die Versorgung der Tiere aus der Hand gegeben habe. Leider wurde kurzzeitig die Tür offen gelassen und ein Tier muss hinein gekommen sein. Ich fand mein Nachwuchs-Ridgebackmädchen Maria, mein rotes Rexzuchtmädchen Ruby sowie meinen Kastraten Drops und Harmony tot im Stall. Ich kann es nicht anders erklären, denn alle vier waren top fit! Zum Glück geht es den Anderen gut.

28.01.2009
Kya hat ihre gestrige OP gut überstanden. Es musste eine 50 Cent große Hornschuppe entfernt werden. Leider zeigt auch die linke Seite OCD. Deshalb wird sie in 6-8 Wochen noch mal operiert.
Kater Garfield frisst jetzt wieder normal, allerdings bekommt er nur noch Feuchtfutter. Ab heute versuchen wir es mit homöopatischen Mitteln. Ich bin sehr gespannt..... Leider hat er nun einen vereiterten Unterkiefer (eine Folge des Harnstoffs im Körper) und muss Antibiotika nehmen.
Die ersten Verpaarungen in diesem Jahr werden aufgrund dieser Ereignisse erst mal verschoben.

13.01.2009
Leider gibt es nichts Positives zu berichten. Unser Perser Garfield macht uns große Sorgen. Seine Nierenwerte sind sehr hoch und er frisst kaum. Trinken tut er gut, aber wir würden ihm gerne mit Infusionen helfen. Er ist aber leider nicht sehr kooperativ und regt sich dabei sehr auf. Garfield wird wohl nicht mehr lange bei uns sein:-(
Kya´s Lahmheit ist trotz Tabletten schlimmer geworden und so waren wir heute beim Spezialisten. Es ist OCD und sie muss operiert werden.

01.01.2009
Ich wünsche allen Besuchern meiner HP ein gesundes neues Jahr!
Ich habe an Weihnachten einen ganz tollen Wurf von Annabell geschenkt bekommen. Es sind zwei Ridgebacks und ein Glatthaar. Die beiden zeigen zwar keinen Ridge, aber sie haben vom Papa viel vererbt bekommen.
Vor kurzem haben wir unsere Cheyenne operieren lassen. Die Umfangsvermehrung am Hals stellte sich leider als Fibrosarkom heraus, aber er sie ist komplett entfernt. Die anderen Drei sind harmlose Grützbeutel gewesen. Die Wunden sind verheilt und ihr geht es sehr gut.
Die ersten Verpaarungen in diesem Jahr werden erst ca Ende Januar/ Anfang Februar gesetzt.

15.12.2008
Gerade ist mein kleiner Odin über die Regenbogenbrücke gegangen:-(. Heute ging es ihm plötzlich sehr schlecht. Es ging alles so schnell.....

14.12.2008
Meine Killa (sprich Kie-la) hat am Nikolaustag drei süßen Mädels das Leben geschenkt. Meine Schwester hatte die Idee passend zum Tag das Thema Nikolaus zu nehmen und damit alle Namen mit "Santa" beginnen sollen. Gleichzeitig sind es alles Städtenamen. "Santa Helena" hat so eine tolle Zeichnung in schoko-gold mit drei weißen Zehen und wird auf alle Fälle bleiben.
Wir waren am Mittwoch nun mit alle drei Hundis im Grunewald. Das war ein tolles Erlebnis unsere Große und teilweise auch Kya ausgelassen spielen zu sehen. Cheyenne rannte mit einem Husky und einen Labradormix um die Wette und Kya forderte eine Leonbergerhündin zum Spiel auf. Das sah richtig süß aus. Ich bin sehr stolz, dass beide "nebenbei" noch sehr gut gehört haben. Lisa läuft uns ja eh immer brav hinter her....

03.12.2008
Wie ihr sicher schon bemerkt habt, werden meine Würfe nun nach Themen benannt. Die Babys aus den Würfen "Phantom der Oper" und "Pünktchen und Anton" suchen noch ein tolles neues Zuhause.
Killa muss nun auch in den nächsten Tagen werfen und ich bin schon ganz gespannt. Aus ihrem ersten Wurf habe ich ja Ole und Osiris behalten.
Kya hat schon viel gelernt, läuft brav and der Leine und die Welpenspielstunde macht ihr viel Spaß. Nächste Woche gehts in den Grunewald mit Cheyenne.

07.11.2008
Nun habe ich es endlich mal wieder geschafft meine HP zu bearbeiten. Es ist viel passiert. Am 19.10. ist ein kleines Livernose Rhodesian Ridgeback Mädchen bei uns eingezogen. Kya hält uns ganz schön in Trab und es ist schön zu sehen, wie Cheyenne ihr die Grenzen zeigt und mit ihr tobt. Für Kya haben wir natürlich auch eine Seite erstellt. Seht mal
hier. Bei Cheyenne gibt es auch neue Bilder zu sehen.
Am 26.10. hat Xulu ihren zweiten Wurf super gemeistert. Es sind drei Rosettenmixe, zwei Jungs und ein Mädchen. Nach der Aufzucht wird Xulu in Rente gehen.
Anfang der Woche fand ich auf einer viel befahrenen Straße eine angefahrene Katze. Nach der Untersuchung und Röntgen stellte sich heraus, dass ein Lendenwirbel stark verschoben ist und dadurch die Nervenversorgung des Schwanzes unterbrochen ist. Er ist somit taub. Der Mietze geht es körperlich ganz gut, nur fressen will sie nicht. Heute habt sich die Besitzerin gemeldet. Mal sehen wie es weiter geht.

29.09.2008
Ich habe nun meine HP etwas umgestaltet und umsortiert. Ich hoffe, ihr findet euch weiterhin gut zurecht;-). 
Leider ist mein schoko-creme Rexbaby verstorben:-(. Dem Rest der Bande geht es zum Glück gut.

18.09.2008
Nun habe ich es endlich geschafft viele meiner Zuchttiere neu zu fotografieren. Auch die drei Neuankömmlinge Darina, Bert und Pavel sind hier zu bewundern. Außerdem sind gestern und heute sieben wunderschöne Babys zur Welt gekommen. Osiris hat mich meinem Ziel schoko-creme ein ganz großes Stück näher gebracht und Jeannie hat zwei propperen Jungs ("leider" keine Ridgebacks) das Leben geschenkt. Schaut einfach mal unter
<Würfe> vorbei!
Wir sind nun mitten im Umbau des Bienenhäuschens, wo die Schweinchen hoffentlich bald wieder einziehen können. Die ersten Bilder folgen in Kürze.
Leider ist mein altes Mädchen Tará an Altersschwäche gestorben. Sie war die Letzte aus meinem ersten Wurf.

 08.08.2008
Escada ist ohne ersichtlichen Grund über die Regenbogenbrücke gegangen. Einen Tag später folgte ihr creme-weißer Sohn:-(. Ich bin sehr deprimiert. Die Kleinen sind jetzt bei Olessia.
06.08.2008
Vor kurzem ist "Quinci" ein tolles Ridgebackböckchen mit großem Kamm eingezogen. Ich hoffe ja, dass durch ihn die Kämme etwas größer werden. Aber erst mal muss er groß werden.
Escada hat nun auch geworfen. Insgesamt waren es fünf, wobei eins schon tot geboren wurde. Den restlichen vieren geht es gut, nur die Jungs sind sehr, sehr klein. Für mich ist wieder ein schoko-buff Mädchen dabei:-). 
Quinci ist unter
Insgesamt waren schon 66347 Besucher (186250 Hits) hier!
 
News
Noch drei Notschweinchen sind auf der Suche nach einem tollen Zuhause! Am 25. und 31.03. kamen zwei Rexwürfe zur Welt. Sie sind unter Würfe 2011 zu bestaunen. Ein hübsches älteres Mädchen und drei Frühkastrate sind auf meiner Abgabeseite zu sehen....
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=